… und welche IT-Trends beschäftigen SIE?


Autor

Udo Wisniewski 
Geschäftsführer 

IT im Mittelstand ist nicht das Gleiche wie IT in Großkonzernen. Während in großen Unternehmen der IT-Betrieb oftmals die Basis für den Erfolg darstellt, gilt es in mittelständischen Unternehmen vielfach eher, die Kosten für den IT-Betrieb möglichst gering zu halten. Aber ist das nicht ein Sparen an falscher Stelle? Was genau beschäftigt den deutschen Mittelstand in Sachen IT? Und welchen Trend sollten Sie im Auge behalten?

Kosten sparen oder auf die Digitalisierung aufspringen? Es geht beides!

NOWIS hat gemeinsam mit einem unabhängigen Beratungsunternehmen eine Studie zum Thema „Managed IT-Services im Mittelstand“ durchgeführt. Demnach sehen 60% der Befragten die fortschreitende Digitalisierung als eines der wichtigsten Trendthemen in den nächsten Jahren an. Und offensichtlich wird hier doch nicht am falschen Ende gespart: 82% arbeiten mit einem externen IT-Dienstleister zusammen, insbesondere deshalb, um von dem externen Know-how zu profitieren und sich somit auf ihr Kerngeschäft konzentrieren zu können. Das mit Abstand relevanteste Trendthema im Zuge der Digitalisierung stellt das Thema IT-Sicherheit dar – es steht bei den befragten Unternehmen an erster Stelle, gefolgt von Betrieb und Wartung

Wie bringe ich meinen IT-Betrieb in Sicherheit?

Dieses Teilergebnis der Studie ist nicht überraschend: Aufgrund der zunehmenden Vernetzung – einhergehend mit der digitalen Transformation – steigt das Risiko von Cyberattacken, weil sich ständig neue und vielfältige Angriffsmöglichkeiten ergeben. IT-Sicherheit wird also großgeschrieben – neue, umfangreiche Schutzmechanismen müssen her! Zusätzlich müssen die Mitarbeiter besonders sensibilisiert werden. Hier greifen eben diese 82% der Mittelständler gern auf die langjährige Kompetenz externer IT-Dienstleister zurück.

Die Vorteile eines externen IT-Dienstleisters liegen auf der Hand:

  • Nutzung der langjährigen Erfahrung eines Spezialisten
  • Fokussierung auf das eigene Kerngeschäft
  • Höhere Flexibilität/Agilität
  • Personaleinsparungen
  • Kosteneinsparungen
  • Motivation der Mitarbeiter

Was kann ich sinnvoll und günstig auslagern?

Fast alle befragten Unternehmen greifen besonders gern auf die Expertise der IT-Dienstleister zurück, wenn es um Beratung geht. Auch Wartung und Pflege der Systeme werden gern outgesourct, während das Monitoring oft im eigenen Hause verbleibt. 

Innerhalb der IT-Landschaft zählen Netzwerkinfrastruktur, Rechenzentrum sowie Telekommunikation zu den Bereichen, die ausgelagert werden. Alles rund um die Themen Arbeitsplatz und Applikationen liegt dagegen zumeist in den eigenen Händen.

Die Cloud: Geht der Mittelstand mit?

Man könnte meinen, „die Cloud“ sei das In-Thema in Sachen IT-Trends. Jedoch gaben 60% der befragten Mittelständler an, nicht mit Cloud-Services zu arbeiten. Die Gründe liegen vor allem in Unsicherheiten bezüglich der Datensicherheit sowie der Angst vor Kontrollverlust. Darüber hinaus möchten Unternehmen ihr geistiges Eigentum nicht offenlegen und befürchten eine Abhängigkeit vom Cloud-Service-Provider.

Dabei gibt es verschiedene Cloud-Formen, wie zum Beispiel die Private Cloud, eine unternehmensinterne Lösung, die tatsächlich von den meisten Unternehmen genutzt wird. Und es existiert eine Vielzahl von Argumenten für die Nutzung von Cloud-Services:

  • Hohe Flexibilität und verbesserte Skalierbarkeit
  • Orts- und zeitunabhängiger Zugriff
  • Verbesserte Verfügbarkeit und Performance
  • Geringe Kosten
  • Fokussierung auf Kernkompetenzen
  • Datensicherheit
  • Mehr Transparenz

Viele der Befragten werten auch den Standort sowie Gerichtsstand in Deutschland als positiv.

Was zählt für IHR Unternehmen?

Top-Thema ist und bleibt also die IT-Sicherheit. Und Unternehmen sind zwar bereit, einzelne Bereiche ihrer IT-Systeme auszulagern, springen jedoch noch nicht direkt auf das Thema Cloud an.

Hier erfahren Sie, wie Sie auch Ihr Unternehmen in Sachen IT-Sicherheit am besten aufstellen, und welche Cloud-Lösung sich auch bei Ihnen gut machen würde.

Sie möchten weitere interessante Informationen? Die gesamte NOWIS-Studie steht hier kostenlos für Sie zum Download bereit. 


Teilen Sie diesen Beitrag!