Whitepaper

Wer mit einem Dienstleister zusammenarbeitet, sollte nicht darauf verzichten: ein wohlkonfiguriertes SLA. Die Abkürzung steht für Service-Level-Agreement und damit für eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister. Gemeint sind in der Regel wiederkehrende Dienstleistungen, die ohnehin vertraglich geregelt sein sollten.

In einem SLA werden verschiedene Kriterien des Leistungsumfangs festgelegt. Von besonderer Relevanz ist hier – wie der Name schon sagt – das Servicelevel, das Angaben zur Qualität der Leistung liefert und andere spezifische Leistungsziele definiert, wie etwa den genauen Leistungsumfang, die Reaktionszeit, die Verfügbarkeit etc.

Das erwartet Sie!

  • Woher kommen SLAs? Eine kurze Geschichte der Service-Level-Agreements
  • Welche Arten von SLAs gibt es?
  • Wofür brauche ich SLAs?
  • Welche SLAs sind ratsam?
  • SLA am Praxisbeispiel Cloud Computing
  • Keine IT ohne SLAs!

Jetzt kostenfrei herunterladen!
Füllen Sie einfach das Formular aus, um das Whitepaper herunterzuladen (*Pflichtfeld):

Whitepaper SLAs

Whitepaper SLAs
NOWIS Nordwest-Informationssysteme GmbH verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre zu schützen und zu respektieren. Von Zeit zu Zeit möchten wir Sie über unsere Produkte und Dienstleistungen sowie andere Inhalte, die für Sie von Interesse sein könnten, kontaktieren. Dazu müssen wir Ihre persönlichen Daten speichern und verarbeiten. Sie können diese Benachrichtigungen jederzeit abbestellen. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzverfahren und dazu, wie wir Ihre Privatsphäre schützen und respektieren, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Sie damit einverstanden sind, dass wir Ihre persönlichen Daten für diesen Zweck speichern, aktivieren Sie bitte das folgende Kontrollkästchen.

Teilen Sie diesen Beitrag!